Mehr Ergonomie für das Home Office

Mehr Ergonomie für das Home-Office. Im Unterschied zum Firmen-Büro ist der Arbeitsplatz zuhause oft sehr stiefmütterlich hinsichtlich Büromöbel und Bürostuhl ausgestattet. Das sollte nicht so sein. Smart Working und flexible Arbeitszeitmodelle sind heute Standard. Viele Bürokräfte sind nicht mehr an einen Arbeitsort und Arbeitsplatz im Büro gebunden. Manche Unternehmen haben ihre Büros bereits nach modernen Bürokonzepten eingerichtet, in denen es gar keine festen Arbeitsplätze sowie Schreibtische gibt. Wer ins Büro kommt, sucht sich einen freien Schreibtisch und stöpselt sein Laptop ein; am nächsten Tag macht er dasselbe zuhause. Solche modernen Büros sind in der Regel luftig gestaltet. Da gibt es Großraumbüros mit schalldämmenden Trennwänden, es gibt abgetrennte Parzellen für diskrete Gespräche oder intensive Konzentration, und da stehen Loungemöbel als Sessel und Sofa für Kommunikation und konstruktiven Austausch. Die Büroeinrichtung spiegelt die Flexibilität der Arbeit wieder. Und wie ist es um die Büroausstattung im Home-Office bestellt? Die Anforderungen an die Büromöbel und den Bürostuhl sind dieselben, doch in der Praxis sieht es meistens anders aus, denn die Büroeinrichtung ist Privatsache. Arbeitgeber achten zunehmend darauf, dass sie die Arbeitsumgebung freundlich, ergonomisch oder zumindest bürogerecht gestalten. Im Home-Office dagegen zweigt der Home-Worker einen Wohnbereich zu Arbeitszwecken ab. Dieser ist möglicherweise viel zu eng, viel zu dunkel und alles andere als einladend – Hauptsache die Kinder stören nicht unentwegt. Wer einen sehr großen Teil des Tages mit Büroarbeit im Sitzen verbringt, der sollte auf die Qualität seines Arbeitsplatzes großen Wert legen, auch und ganz besonders im Home-Office, denn dort gibt es keinen Verantwortlichen, der sich kümmert. Wenn man nicht auf eine gute und ergonomische Büroausstattung achtet, hat man schneller „Rücken“, als man denkt. Neben guter Luft und angenehmen Lichtverhältnissen darf man die Büroeinrichtung keinesfalls vernachlässigen. Auf dem Bürostuhl sollte man dynamisch sitzen, das heißt, in verschiedene Sitzpositionen wechseln können. Zeitgemäße 3D-Balance Bürostühle lassen Bewegungen in alle Richtungen zu. Die Lehne eines guten Bürostuhls passt sich ergonomisch an den Rücken an und stützt ihn. Fast ebenso wichtig ist der Schreibtisch, der unbedingt an die optimale Höhe des Bürostuhls angepasst werden sollte, nicht umgekehrt. Die Königsklasse für Gesundheit und Arbeitskomfort ist ein elektromotorischer Sitz-/Steh-Schreibtisch. Ein solcher ist ohne Zeit- und Kraftaufwand höhenverstellbar von einem normalen Schreibtisch in einen Steharbeitsplatz umzuwandeln, wobei die Gerätschaften und Unterlagen einfach mit auf- und abgefahren werden. Damit wird das Arbeiten ausgewogen. Immer mehr Menschen schätzen es, ihr Berufs- und Privatleben miteinander in Einklang zu bringen. Die technischen Lösungen für Mobilität gibt es längst, und die Bereitschaft von Arbeitgebern, auf Kontrolle zu verzichten, steigt. Jetzt kommt es darauf an, das Arbeiten im Büro mit ergonomischen Büromöbel und Bürostühle zuhause ebenso komfortabel einzurichten wie am traditionellen Arbeitsplatz. Die Gesundheit wird’s danken.

Machen Sie den Check für Ihren Home-Office Büroarbeitsplatz:

  • Leben Sie gesund mit möglichst viel Bewegung, und treiben Sie Sport.
  • Können Sie die Temperatur in Ihrem Raum so regulieren, dass Sie es im Sommer nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt haben?
  • Haben Sie die Möglichkeit, den Raum gut durchzulüften?
  • Haben Sie natürliches Licht und mehrere künstliche Lichtquellen in Ihrem Raum?
  • Blendet die Sonne auch nicht den Bildschirm oder Sie?
  • Gibt es genug Bewegungsspielraum, und sind die Verkehrswege frei von Stolperfallen?
  • Ist Ihr Schreibtisch groß genug?
  • Können Sie auf Ihrem Bürostuhl „dynamisch“ sitzen und eine gesunde Haltung einnehmen?
  • Lassen sich Schreibtisch und Bürostuhl in Kombination auf Ihre Sitzgewohnheiten einstellen?
  • Haben Sie unter dem Schreibtisch ausreichend Beinfreiheit ohne Kabelsalat?
  • Haben Sie eine Ausweichmöglichkeit, um Abwechslung im Bewegungsablauf zu erzielen?

"Artikel: Mehr Ergonomie für das Home-Office" als pdf